Alte Korbkeltern, Holzfässer und Edelstahl, Spontanhefen und ein bisschen Schwefel. Nichts anderes kommt in und an meinen Wein. Er darf sich entwickeln wie er gewachsen ist. Jedes Jahr ein bisschen anders, aber immer authentisch.

Meine Weine brauchen auch in der Flasche noch Zeit, sich zu entwickeln. Dafür machen sie Ihrem Besitzer lange Freude und bescheren ihm immer neue Geschmackserlebnisse. Das ist es, was ich am Wein so liebe: Die unendliche Vielfalt seiner Möglichkeiten. Meine Weine sind speziell, unverwechselbar und dabei ganz den alten Traditionen verpflichtet.

Entdecken Sie die Zeiten wieder, als der Wein mit Muße gemacht wurde und Sonnenuhren das Tempo vorgaben.

< S.1